Startseite » Aktuell

Pflegesessel für das Seniorenpflegeheim Breisach

Pflegesessel für das Seniorenpflegeheim Breisach

Das Seniorenpflegeheim Breisach darf sich seit Kurzem über einen Pflegesessel freuen. Im pflegerischen Alltag schafft der neue Pflegesessel neue Möglichkeiten. Durch seine Sessel-Funktion ist die als WiBUplus Pflegesessel speziell für den Pflegebereich zugeschnittene, bequeme Sitzgelegenheit mehr als ein Multifunktionsrollstuhl. Er erweitert die Möglichkeiten in der Pflege, Bewohnerinnen und Bewohner zu mobilisieren. Bettlägerige Bewohnerinnen und Bewohner können mithilfe des Pflegesessels tagsüber am Gemeinschaftsleben in der Einrichtung teilnehmen und Gemeinschaft erfahren. Der Pflegesessel ermöglicht es, dass sie stundenweise mobilisiert werden können. Im Alltag des Seniorenpflegeheims in Breisach wird der Sessel zu unterschiedlichen Zeiten von mehreren verschiedenen Bewohnerinnen und Bewohnern benutzt.

Ermöglicht wurde der Kauf des Pflegesessels durch den Förderverein des Seniorenpflegeheims Breisach. Er hat die kompletten Kosten übernommen. Der Förderverein greift der Einrichtung in vielerlei Hinsicht unter die Arme und unterstützt sowohl im Kleinen als auch bei größeren Anschaffungen. Hier einige Beispiele: Zeitungen und Zeitschriften für die Einrichtung, Bepflanzung der Blumenkübel auf den Terrassen der Wohnbereiche, Musikangebote in der Einrichtung, Akkordeonspieler usw. Ermöglicht wurde auch ein Sitzkissen für die große Bank vor der Einrichtung, auch das Kochen auf den Wohnbereichen als Aktivität zum Mitmachen oder der Kuchenmittag in der Einrichtung erfährt Unterstützung durch den umtriebigen Förderverein. Ganz aktuell ermöglicht der Förderverein auch einen Malkurs und ein Angebot, Wolle zu filzen durch eine Mallehrerin.

Die Förderungen durch den Förderverein orientieren sich direkt an den Bedarfen in der Einrichtung und den Bedürfnissen der Bewohnerinnen und Bewohner. Sie werden im engen Austausch mit der Einrichtung und dem Förderverein abgesprochen. Für 2024 sind weitere Aktivitäten, Ausflüge und Angebote in Planung. Es gibt dafür schon einige gute Ideen, die für viel Abwechslung und Vergnügen sorgen werden.

2024-01-24T15:44:09+01:0024. Januar 2024|Aktuell, Danke|

Jubiläum: Wir feiern 15 Jahre Tagespflege

Jubiläum: Wir feiern 15 Jahre Tagespflege im Seniorenpflegeheim Breisach

Am 8. November durften wir ein Jubiläum feiern: Die Tagespflege im Seniorenpflegeheim Breisach gibt es nun schon seit 15 Jahren. Das haben wir mit zahlreichen Gästen vor Ort gefeiert. Nach der Begrüßung durch Dominik Wirth-Isigkeit, den Einrichtungsleiter des Seniorenpflegeheims Breisach und Ruth Koehly, die Leiterin der Tagespflege, durften wir mit den Gästen beim Sektempfang auf 15 erfolgreiche Jahre anstoßen – und auf eine hoffentlich ebenso segensreiche Zukunft.

Im Laufe der letzten 15 Jahre hat sich die Tagespflege stetig entwickelt. Um die hohe Nachfrage bedienen zu können, ist das Team gewachsen. Und auch inhaltlich hat sich die Tagespflege sukzessive breiter aufgestellt. Neben den „klassischen“ Angeboten ist die Palette nun erheblich breiter und schließt auch technische und digitale Angebote ein, für die sich Gäste immer häufiger interessieren, z.B. virtuelle Reisen per Google-Maps oder Einführungen in den Gebrauch eines Smartphones. Daneben legen wir in unserem Angebot einen besonderen Fokus auf Bewegung, etwa in Form von Bewegungsspielen, Spaziergängen oder angepassten Übungen.

15 Jahre Tagespflege in Breisach – 15 Jahre Tagespflege im Wandel, in Reaktion auf Entwicklungen in unserer Gesellschaft, in der Vorwegnahme zukünftiger Trends. Und immer im Dienst der Menschen, für die wir da sind.

2023-11-16T15:54:06+01:0016. November 2023|Aktuell, Corona-Virus|

Mit Schülerinnen und Schülern im Dialog

Mit Schülerinnen und Schülern im Dialog

Dass Ältere und Jüngere viel voneinander lernen können, wenn sie sich aufeinander einlassen und in den Austausch gehen, ist eine Binsenweisheit. Doch oftmals fehlt es Gelegenheiten und Kontaktflächen, bei denen sich intensive Dialoge und ein gegenseitig befruchtendes Miteinander ergeben können. Wie schön, dass trotzdem immer mal wieder Möglichkeiten geschaffen werden. In manchen Pflegeheimen z. B. durch enge örtliche Anbindungen von Pflegeheim und Kindertagesstätte. Im Seniorenpflegeheim Breisach waren es zuletzt Kontakte zu Schulklassen, bei denen ein lebendiger Austausch stattfinden konnte.

Schulklasse im Pflegeheim

So kam am 11. Juli 2023 eine 8. Klasse des Martin Schongauer Gymnasiums Breisach zu uns ins Pflegeheim. Organisiert vom Klassenlehrer, Herrn Capela, besuchte die Klasse 8b an diesem Tag unsere Einrichtung, um mit den Bewohnerinnen und Bewohnern für einen Spieletag. Auf dem Programm standen neben Geschicklichkeitsspielen auch Rummicub oder auch „Mensch ärgere dich nicht“. Der persönliche Austausch tat nicht nur den Bewohnerinnen und Bewohnern gut, weil er Abwechslung in den Alltag brachte. Auch Schülerinnen und Schüler waren mit Freude, Begeisterung und Zuwendung dabei und konnten erfahren, welch positive Wirkung der Austausch im direkten Kontakt auch auf ältere Menschen hat. Das ist eben durch kein virtuelles Hilfsmittel zu ersetzen.

Soziale Woche

Schon eine Woche später kam am 18. Juli 2023 im Rahmen einer sozialen Woche wieder eine Schulklasse ins Haus. Diesmal war es die 7. Klasse der Julius Leber Schule in Breisach. Das Thema der sozialen Woche lautete „Inklusion“. Die Schülerinnen und Schüler sollten nicht nur herausbekommen, sondern selbst erfahren, welche Barrieren und Hindernisse der Alltag für Menschen mit Beeinträchtigungen und Einschränkungen bereithält. Für alle anderen ist das von außen nämlich gar nicht so leicht zu erkennen. Macht man sich aber selbst einmal auf den Weg, dann liegen die Schwierigkeiten offen zutage.

Um den Schülerinnen und Schülern ein solches Erlebnis zu ermöglichen, hat die 7. Klasse der Julius Leber Schule bei uns im Seniorenpflegeheim Breisach u. a. Rollatoren und Rollstühle ausgeliehen und sich in Breisach auf die Socken gemacht. Was die Schülerinnen und Schüler dabei am eigenen Leib gelernt haben? Eingeschränkt zu sein bringt viele, viele Schwierigkeiten im Alltag mit sich. Und wer gelernt hat, sich einzufühlen, geht mit wacherem Blick durch die Welt – und hilft, wo eine kleine Unterstützung Großes bewirken kann.

Auch die Badische Zeitung hat darüber berichtet. Lesen Sie hier den Beitrag online.

2023-11-16T15:56:45+01:0025. Juli 2023|Aktuell, Corona-Virus|
Nach oben