Pflegesessel für das Seniorenpflegeheim Breisach

Pflegesessel für das Seniorenpflegeheim Breisach

Das Seniorenpflegeheim Breisach darf sich seit Kurzem über einen Pflegesessel freuen. Im pflegerischen Alltag schafft der neue Pflegesessel neue Möglichkeiten. Durch seine Sessel-Funktion ist die als WiBUplus Pflegesessel speziell für den Pflegebereich zugeschnittene, bequeme Sitzgelegenheit mehr als ein Multifunktionsrollstuhl. Er erweitert die Möglichkeiten in der Pflege, Bewohnerinnen und Bewohner zu mobilisieren. Bettlägerige Bewohnerinnen und Bewohner können mithilfe des Pflegesessels tagsüber am Gemeinschaftsleben in der Einrichtung teilnehmen und Gemeinschaft erfahren. Der Pflegesessel ermöglicht es, dass sie stundenweise mobilisiert werden können. Im Alltag des Seniorenpflegeheims in Breisach wird der Sessel zu unterschiedlichen Zeiten von mehreren verschiedenen Bewohnerinnen und Bewohnern benutzt.

Ermöglicht wurde der Kauf des Pflegesessels durch den Förderverein des Seniorenpflegeheims Breisach. Er hat die kompletten Kosten übernommen. Der Förderverein greift der Einrichtung in vielerlei Hinsicht unter die Arme und unterstützt sowohl im Kleinen als auch bei größeren Anschaffungen. Hier einige Beispiele: Zeitungen und Zeitschriften für die Einrichtung, Bepflanzung der Blumenkübel auf den Terrassen der Wohnbereiche, Musikangebote in der Einrichtung, Akkordeonspieler usw. Ermöglicht wurde auch ein Sitzkissen für die große Bank vor der Einrichtung, auch das Kochen auf den Wohnbereichen als Aktivität zum Mitmachen oder der Kuchenmittag in der Einrichtung erfährt Unterstützung durch den umtriebigen Förderverein. Ganz aktuell ermöglicht der Förderverein auch einen Malkurs und ein Angebot, Wolle zu filzen durch eine Mallehrerin.

Die Förderungen durch den Förderverein orientieren sich direkt an den Bedarfen in der Einrichtung und den Bedürfnissen der Bewohnerinnen und Bewohner. Sie werden im engen Austausch mit der Einrichtung und dem Förderverein abgesprochen. Für 2024 sind weitere Aktivitäten, Ausflüge und Angebote in Planung. Es gibt dafür schon einige gute Ideen, die für viel Abwechslung und Vergnügen sorgen werden.

2024-01-24T15:44:09+01:0024. Januar 2024|Aktuell, Danke|

BZ-Artikel über Pflegeheime und Corona

Die Badische Zeitung berichtete am 29.10.2020 und am 18.12.2020 darüber, wie die Seniorenpflegeheime in der Region ihre Bewohner*innen, Besucher*innen und Mitarbeitenden vor einer Infektion mit Corona schützen und wie die Infektionslage jeweils aussah.

Im Oktober nahm Stadtmissions-Vorstand Ewald Dengler Stellung zur Lage in den Heimen in Breisach und Bötzingen.

Hier geht es um BZ-Bericht.

Am 18.12. standen die beiden Breisacher Heime im Mittelpunkt. Die Einrichtungsleitungen berichteten über die aktuelle Situation in ihren Häusern.

Hier geht es zum Bericht.

Hinweis: Teile des BZ-Angebots sind nur für Abonnenten zugänglich.

2022-12-05T15:56:54+01:0025. April 2020|Danke|

Alle Sinne ansprechen: Diakonisches Werk fördert Garten für die Tagespflege Breisach

Alle Sinne ansprechen: Diakonisches Werk fördert Garten für die Tagespflege Breisach

Für die Anlage eines Rückzugs- und Nutzgartens hat das Seniorenpflegeheim Breisach vom Diakonischen Werk Baden 10.000 Euro aus der Kollekte „Diakonische Hilfen für ältere Menschen“ erhalten. Mit Hilfe dieser Spende konnte jetzt der an die Tagespflege angrenzende Innengarten zu einem naturnahen Rückzugsort für die Tagesgäste umgestaltet werden.
Der Förderverein des Pflegeheims steuerte Blumen und andere Pflanzen im Wert von 300 Euro bei. Auch Angehörige gestalteten die Bepflanzung durch Blumenspenden.
Die Planung des Projekts begann bereits Anfang des Jahres 2019. Mitarbeitende der Tagespflege, Tagespflegegäste und ihre Angehörigen sowie Experten einer Gartenbaufirma entwickelten gemeinsam Vorstellungen, wie der Garten aussehen soll: Ein bereits vorhandenes großes Hochbeet wird weiterhin genutzt, weitere Hochbeete sind entstanden. Hier wurden nicht nur bunte, duftende Blumen angepflanzt, sondern auch Obst und Gemüse. Die bestehende Terrasse wurde vergrößert und mit neuen Sitzgelegenheiten bestückt. Und es wurden Wege angelegt, die den Seniorinnen und Senioren einen sicheren, selbstständigen Aufenthalt im Garten ermöglichen.
„Insbesondere für Menschen mit Demenz ist ein Ort wichtig, an dem alle Sinne angesprochen werden. Sofern möglich und gewünscht, werden die Tagesgäste in einfache Arbeiten eingebunden, wie zum Beispiel Pflanzen, Ernten oder Wässern. Eine sinnstiftende Aufgabe fördert das Selbstwertgefühl“, erklärt Ruth Koehly, die Leiterin der Tagespflege.

2022-12-06T14:48:36+01:0020. April 2020|Danke|
Nach oben